Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Bote, Konrad (Cord)

GND 119560313 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Aus Wernigerode (Sachsen-Anhalt), Goldschmied und Chronist in Braunschweig, 1474-1501 nachweisbar. Die Zuweisung der anonym gedruckten Chronik an Konrad Bote geht auf Gottfried W. Leibniz zurück, der in dem von ihm benutzten Exemplar der Bibliothek Hannover eine handschriftliche Notiz fand, die 'Cord Bote civis Brunsvicensis' als Verfasser nennt. Die Cronecken der Sassen wird heute ebenso Hermann Bote zugeschrieben, die Quellenlage lässt bislang keine Entscheidung zu.

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019