Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Strempiński, Thomas

GND 143826360 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geboren 1398, ab 1419 Studium am Studium generale in Krakau (Kraków, Kleinpolen), 1427 Magister der Artes, 1431 Doktor des Kirchenrechts, 1443 der Theologie. 1432/33 und 1443/44 Rektor der Universität, 1454 Vizekanzler und Kanzler, 1456 Bischof von Krakau, † 1460. Von 1433 bis 1436 Teilnahme am Konzil von Basel als Beauftragter des Primas von Polen Wojciech Jastrzębiec.

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019