Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Heinricus Poeta

(Heinrich von Würzburg)

GND 118861794 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Aus Schwaben stammender Kleriker, der sich unter Papst Urban IV. an der päpstlichen Kurie aufhielt und von diesem Papst eine Kanonikerpfründe am Stift Neumünster in Würzburg (Bayern) erhielt. Er gehörte mutmaßlich zur familia des Kardinals Gaetano Orsini, des späteren Papstes Nikolaus III. Die Identifizierung des Autors beruht auf Angaben im Registrum multorum auctorum des Hugo von Trimberg, wo noch drei weitere Werke Heinrichs aufgeführt sind, die bislang nicht ans Tageslicht gelangten (Gesta Iohannis apostoli, Liber de septem Germaniae columpnis – Über die sieben Kurfürsten – und Lacrime ecclesie). † vor 1265 November 26.

Werke

Letzte Änderung: 10.09.2019