Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Einhardus

(Einhard)

GND 118529560 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Oder Einhart. Geb. um 770 im östlichen Mainfranken, erzogen zunächst im Kloster Fulda (O.S.B., Hessen, dioec. Mainz), dann an der Hofschule Karls des Großen. Später als politischer Berater des Kaisers und seines Nachfolgers Ludwigs des Frommen tätig, zog er sich nach 830 ins Privatleben zurück. Er war Laienabt verschiedener Klöster, u.a. St. Bavo in Gent und Seligenstadt (O.S.B., Hessen, dioec. Mainz), wo er 840 März 14 auch gestorben ist.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 12.12.2019