Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Elipandus archiepiscopus Toletanus

(Elipandus von Toledo)

GND 100940498 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geb. 717, Erzbischof von Toledo 755 oder eher 782 bis 808. In vielen Disziplinen, auch der Theologie, hochgebildet, begründete er die Lehre des Adoptianismus, auf die alle seine unten aufgeführten Schriften Bezug nehmen. Diese Lehre wurde auf der Synode in Regensburg 792 und nochmals auf der Synode in Frankfurt 794 verurteilt. Zu seinen übrigen Werken und Briefen, die heute verloren oder bloß in Fragmenten erhalten sind, siehe España Sagrada. Theatro Geographico-Historico De La Iglesia De España, 5, hg. von E. Florez, Madrid 31859, 536-537 und M. C. Díaz y Díaz, Index Scriptorum Latinorum Medii Aevi Hispanorum, 1, Salamanca 1958 Nr. 420-422.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019