Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Hagen, Johannes

GND 118712519 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Auch Johannes de Indagine. Geboren 1415, † 1476 April 19, Mönch in der Kartause Erfurt (Thüringen), Prior in Eisenach, Erfurt, Frankfurt an der Oder und Stettin. Er verfasste zahlreiche Werke zu Bibelexegese, Liturgie, Theologie, Marienverehrung, Mystik und religiösem Leben sowie Predigten. Als historische Quellen sind v.a. seine Traktate zur Kirchenreform (Verhältnis von Konzil und Papst), zum Blutwunder von Wilsnack und zu kirchenrechtlichen Fragen (Ablasshandel), sowie zu Fragen staatlicher und städtischer Verwaltung zu nennen. Siehe dazu Comm. Klapper (1960/61) und Mertens (1981).

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019