Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Ioannes de Bartpha

GND 104358971 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Mönch des Klosters Leubus (Lubiąż, O. Cist., Niederschlesien, dioec. Breslau), geboren in der damals ungarischen Stadt Bártfa (Bartfeld, heute Bardejov, Ostslowakei). Er sammelte Zeitgedichte und schrieb einige Bücher für die Klosterbibliothek, die ihm anvertraut war. † 1480 Oktober 4. Nicht ins Repertorium aufgenommen sind seine Versus de infestationibus abbatiae Lubensis, kompiliert aus den Versen 1042-1065, 1078-1101, 1146-1153 der Versus de infestationibus abbatiae Pfortensis des Nikolaus von Bibra, darüber W. Wattenbach, Nachträgliche Bemerkungen zu einigen Stellen der Monumenta Lubensia und des Cod. Dipl. Sil. Vol. V, Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Schlesiens 5 (1863) 116 (ZDBZDBdigital).

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019