Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Iohannes de Gelnhausen

(Johannes von Gelnhausen)

GND 100949037 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geb. vor 1350, Notar Kaiser Karls IV. und des Johannes von Neumarkt, später Notar der Städte Brünn (Brno, Tschechien) und Iglau (Jihlava, Tschechien). † nach 1407. Außer dem hier aufgeführten Werk übersetzte Johannes vom Lateinischen ins Deutsche: a) das Stadtrecht von Iglau, b) das Bergrecht von Iglau, c) das Bergregal des Königs Wenzel II. von Böhmen. Diese Übersetzungen sind ediert von J. A. Tomaschek, Deutsches Recht in Oesterreich im dreizehnten Jahrhundert auf Grundlage des Stadtrechtes von Iglau, Wien 1859 (BV), 193-293 zu a), A. Zycha, Das böhmische Bergrecht des Mittelalters auf Grundlage des Bergrechts von Iglau. 2: Die Quellen des Iglauer Bergrechts, Berlin 1900 (https://sources.cms.flu.cas.cz), 1-7, 41-297 zu b) und c).

Werke

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019