Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Iohannes de Lünen

(Johannes von Lünen)

GND 102530033 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Aus Lünen (Nordrhein-Westfalen), Mitte 15. Jh. Lektor in den Dominikaner-Konventen O.P. von Groningen, Soest, Minden und Dortmund, später Praedicator generalis. Es ist ungewiss, ob er auch der Verfasser des Gedichts "De origine et incendio oppidi Lunen" in der Hs. Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Ms. Boruss. qu. 151, f. 51v-52r ist, siehe dazu Comm. Kaeρρeli (1975) und Worstbrock (1983) 675.

Werke

Letzte Änderung: 22.01.2021