Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Ludolfus abbas Saganensis

(Ludolf von Sagan)

GND 11896867X – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geboren um 1353 in Einbeck (Niedersachsen), studierte an der Juristenuniversität in Prag, wurde zum Baccalarius decretorum promoviert, später Profess im Stift Sagan (Żagań, O. Can. S. Aug., Woiw. Lebus, dioec. Breslau), seit 1394 dort Abt. Er nahm am Konzil von Pisa 1409/10 teil. † 1422 August 21 oder 22. Verfasst hat er auch den ersten Teil des Catalogus abbatum Saganensium.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019