Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Meisterlin, Sigismund

GND 100308309 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geb. um 1435, wahrscheinlich in Augsburg (Bayern), Mönch im Kloster St. Ulrich und Afra (O.S.B., Bayern, dioec. Augsburg), 1457/58 zum Studium der Artes und des Kanonischen Rechts in Padua (Padova, Veneto), 1462 Novizenmeister in St. Gallen (O.S.B., Schweiz, dioec. Konstanz), dann einige Jahre im Kloster Murbach (O.S.B., Haut-Rhin, dioec. Basel), ab 1471 im Kloster St. Valentin in Rouffach (O.S.B., Haut-Rhin, dioec. Basel). Ab 1476 Domprediger in Würzburg (Bayern), ab 1478 Prediger an der Kirche St. Sebald in Nürnberg (Bayern). † nach 1497.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019