Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Petrus Damiani

GND 118593331 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geboren 1007 in Ravenna (Emilia-Romagna), Ausbildung in Faenza (Emilia-Romagna) und Parma (Emilia-Romagna), wo er auch unterrichtete. Er trat ins Kloster S. Maria in lido Adriano und 1035/36 in die Eremitengemeinschaft Fonte Avellana (Marche, dioec. Cagli) ein. Unter Papst Leo IX. (1049-1054) widmete er sich der Reform des Klerus. 1057 ernannte ihn Papst Stephan IX. zum Kardinalbischof von Ostia. Er war an der Wahl Papst Nikolaus' II. (1058-1061) beteiligt, der ihn in der Frage der Pataria nach Mailand sandte. Nach dessen Tod ergriff er gegen den Gegenpapst Honorius II. (Cadalus von Parma) die Partei Papst Alexanders II. (1061-1073). Dieser sandte ihn 1063 nach Frankreich, damit er mit der Vollmacht eines Legaten ein Urteil im Streit zwischen Cluny (O.S.B., Saône-et-Loire, dioec. Mâcon) und dem Bischof von Mâcon fälle, sowie in die Toskana, wo die Bürger und Mönche Petrus, Bischof von Florenz, genannt "Mezzabarba", der Simonie beschuldigten. Mit Erlaubnis Papst Alexanders II. kehrte er nach Fonte Avellana zurück, auch wenn er noch immer mit einigen kirchlichen Angelegenheiten betraut wurde. Er starb 1072 in Faenza im Kloster S. Maria ad Nives (O.S.B., Emilia-Romagna, dioec. Faenza). Er verfasste zahlreiche Briefe, insbesondere zur Kirchenreform, Heiligenviten, Predigten und Gedichte. Alle hier nicht aufgeführten Werke finden sich in der ersten Gesamtausgabe seiner Werke von Costantino Gaetani: C. Gaetani, B. Petri Damiani monachi ordinis s. Benedicti operum tomus primus, Romae 1606 (BV), C. Gaetani, B. Petri Damiani monachi ordinis s. Benedicti operum tomus secundus, Romae 1608 (BV), C. Gaetani, B. Petri Damiani monachi ordinis s. Benedicti operum tomus tertius, Romae 1615 (BV), danach in Migne, PL 144 und 145, zumeist aus ed. Gaetani. Seine Dichtungen edierte erneut M. Lokrantz, L'opera poetica di S. Pier Damiani, Stockholm – Göteborg – Uppsala 1964; die Predigten edierte G. Lucchesi, Sancti Petri Damiani Sermones (Corpus Christianorum, Continuatio Mediaevalis, 57), Turnhout 1983.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 28.02.2020