Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Radbodus episcopus Traiectensis

(Radbod von Utrecht)

GND 118597574 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Radbod erhielt seine Erziehung und Ausbildung bei Erzbischof Gunther von Köln und am Hof Karls des Kahlen. 899-917 war er Bischof von Utrecht. † 917 November 29. In der Überlieferung wird ihm auch eine Lebensbeschreibung des hl. Bonifatius zugeschrieben (BHL 1401), W. Levison, Vitae sancti Bonifatii archiepiscopi Moguntini (MGH SS rer. Germ., 57), 1905, 62-78, doch scheint das unter seinem Namen erhaltene Werk älter zu sein, vgl. ebd. lii-liii.

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019