Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Rode, Johannes

GND 115887008 – Dt. Biographie DNB WikipediaNeu

Leben – Vita

Oder Rufus. Stadtschreiber in Lübeck (Schleswig-Holstein) zwischen 1307 und 1349. Nach älterer Forschungsmeinung war er der Verfasser zweier heute verlorener Stadtchroniken in deutscher Sprache, die späteren Geschichtsschreibern als Vorlage dienten. Doch kam K. Wriedt, Geschichtsschreibung in den wendischen Hansestädten, in: Geschichtsschreibung und Geschichtsbewußtsein im späten Mittelalter (Vorträge und Forschungen, 31), hg. von H. Patze, Sigmaringen 1987, 401-426 (http://journals.ub.uni-heidelberg.de) zu dem Ergebnis, dass Rode keineswegs der Verfasser ist. Diese Ansicht blieb jedoch nicht unwidersprochen. Vgl. auch K. Wriedt, in: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, 8, Berlin - New York 21992, 121-122, K. Wriedt, in: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon, 9, Berlin - New York 21995, 216, A. Grassmann, in: Lexikon des Mittelalters, 7, München - Zürich 1995, 928, J.-P. Hashold – M. Weber, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, hg. von G. Dunphy, Leiden – Boston 2010, 1287-1288.

Werke

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019