Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Rolevinck, Werner

GND 118749536 – Dt. Biographie DNB

Leben – Vita

Geboren 1425 in Laer (Nordhrein-Westfalen), ab 1443/44 Studium in Köln (Nordrhein-Westfalen), 1447 Eintritt in die Kartause St. Barbara in Köln. † 1502 August 26. Zu seinen hier nicht aufgeführten Werken siehe E. Holzapfel, Werner Rolevincks Bauernspiegel (Freiburger Theologische Studien, 76), Basel – Freiburg – Wien 1959, 22-28 und Comm. gen. Wolffgram (1892) 148-155, Vouillième (1903) und Colberg (1992).

Werke

Allgemeine Literatur – Comm. gen.

Erwähnungen

Letzte Änderung: 10.09.2019