Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Wilbrandus Oldenburgensis

(Wilbrand von Oldenburg)

GND 102362432 – Dt. Biographie DNB WikipediaNeu

Leben – Vita

Geboren um 1170 als Sohn des Grafen Heinrich von Oldenburg-Wildeshausen (Niedersachsen), Domkanoniker in Paderborn (Nordrhein-Westfalen) und Hildesheim (Niedersachsen), Propst der Stifte in Zutphen (Gelderland) und Hildesheim, 1225 Bischof von Paderborn, 1228 auf den Stuhl von Utrecht transferiert. † 1233.

Werke

Letzte Änderung: 10.09.2019