Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Reisbach 800

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 800
Berichtszeit 800
Gattung Synodalakten
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Mönchtum/Orden
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Eine Salzburger Provinzialsynode unter Erzbischof Arn trat Anfang 800 (vielleicht schon 799) in Reisbach (Bayern) zusammen, wurde dann nach Freising (Bayern) verlegt und schließlich in Salzburg abgeschlossen (nach H. Mordek – M. Glatthaar vielleicht erst 802/03). Die 47 Kanones (Decretum sinodale episcoporum ex iussione domni Karoli, A) enthalten verschiedenste Bestimmungen zum kirchlichen Leben, auch zum Klosterwesen. Sie sind auch in zwei Kurzfassungen überliefert (B). Außerdem gehört ein Einladungsschreiben des Erzbischofs wohl ebenfalls zu dieser Synode, wenngleich es auch einer vermuteten Reisbacher Synode von 798 zugewiesen wurde (C). Inc.: Domino nostro Iesu Christo favente et annuente gratia spiritus sancti, qui gloriosissimo regi Carolo (A), Arno hec recitavit in unum congregatis bzw. In aede sacra ne strepunto (B), Sincerrimae dilectionis venerabilitier praeferendo (C).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019