Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Rom 861 November

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 861
Berichtszeit 861
Gattung Synodalakten
Region Italien bis 1200
Schlagwort Amtseinsetzung/Amtsabsetzung; Theologie; Dogmatik; Häresie; Papstwahl
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auf einer päpstlichen Synode in Rom unter Papst Nikolaus I. 861 November 16-18, an der 67 Bischöfe aus den Kirchenprovinzen Rom und Ravenna teilnahmen, wurde der auf der Synode in Rom 861 Februar begonnene Prozess gegen Johannes, Erzbischof von Ravenna abgeschlossen. Dieser widerrief seine häretischen Lehren, schwor dem Papst Treue und wurde (mit einigen Auflagen) in sein Amt restituiert. Neben einem ausführlichen Bericht im Liber Pontificalis sind auch die Beschlüsse der Synode in 6 Kapiteln erhalten. Inc.: In nomine patris et filii et sporitus sancti. Pontificatus domini Nicholai summi pontificis et universalis pape anno quarto.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019