Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Rom 869

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 869
Berichtszeit 869
Gattung Synodalakten
Region Italien bis 1200
Schlagwort Byzanz; Kirchenbann; Photios-Schisma
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auf einer Synode unter Papst Hadrian II. im Juni 869 in Rom wurde das Schisma des Photios in Konstantinopel behandelt. Alle Konzilsentscheidungen zu seinen Gunsten wurden kassiert, er selbst mit dem Anathem belegt. Die Akten der Synode bestehen aus drei Ansprachen des Papstes, dem Urteilsvorschlag der Versammlung und den Beschlüssen in 5 Kapiteln. Alle sind nur im Rahmen der Akten des Konzils von Konstantinopel 869/70 überliefert. Inc.: Cum debeamus, o fratres et filii dilectissimi, dominici agri strenui et sollertes esse cultores.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019