BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Worms 868

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 868
Berichtszeit 868
Gattung Kirchentraktat; Synodalakten
Region Frankenreich
Schlagwort Theologie; Dogmatik; Byzanz
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Ostfränkische Reichssynode, die auf Anordnung König Ludwigs des Deutschen im Mai 868 in Worms (Rheinland-Pfalz) zusammentrat. Sie beschloss 45 Kanones zu verschiedensten Themen (Inc.: Dum studio amoris Christi, A). Diese sind in zwei Fassungen überliefert, einer ursprünglichen und einer später systematisierten. Außerdem gibt es einen Anhang mit weiteren 36 Kanones, der entweder eine spätere Ergänzung oder die Beschlüsse eines anderen Wormser Konzils darstellt. In anderen Überlieferungen werden der Synode bis zu 181 Kanones zugeschrieben, die jedoch schwerlich alle authentisch sind. Außerdem verabschiedete die Synode eine Responsio contra Graecorum haeresim (Inc.: Omnis ecclesiastica disciplina, B), eine Sammlung von patristischen Belegstellen zur Widerlegung angeblicher ostkirchlicher Irrtümer.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Zitiervorschlag:
https://www.geschichtsquellen.de/werk/1490 (Bearbeitungsstand: 05.08.2021)

Korrekturen / Ergänzungen melden