Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Synode in Ingelheim 958

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 958
Gattung Brief
Region Rheinfranken
Schlagwort Amtseinsetzung/Amtsabsetzung; Bischofswahl/Bischofseinsetzung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Eine Synode in Ingelheim (Rheinland-Pfalz) 958 April 18 ordinierte Friedrich anstelle des 955 von Herzog Heinrich I. von Bayern geblendeten Herold zum neuen Erzbischof von Salzburg. Darüber berichten knapp die Fortsetzung zur Chronik des Regino von Prüm durch Adalbert von Magdeburg und die Ratio qualiter renovata est vita monachorum ad S. Petrum; über die Vorgeschichte informiert ein Brief des Erzbischofs Wilhelm von Mainz. Vgl. E.-D. Hehl, Die Konzilien Deutschlands und Reichsitaliens 916-1001. Teil 1: 916-960 (MGH Conc., 6/1), 1987, 203-207, H. Wolter, Die Synoden im Reichsgebiet und in Reichsitalien von 916 bis 1056 (Konziliengeschichte, Reihe A: Darstellungen), Paderborn – München – Wien – Zürich 1988, 64-68 mit weiterer Literatur.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019