Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Tractatus contra duos pontifices contendentes de papatu

(Abhandlung gegen die Auffassung, zwei Päpste stritten um das Amt)

Repertorium Fontium –, –

Autor Juan González
Entstehungszeit 1421-1422
Berichtszeit 1421-1422
Gattung Kirchentraktat
Region
Schlagwort Amtseinsetzung/Amtsabsetzung; Papstschisma; Papstwahl
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch bekannt unter dem Titel: Responsiones super quatuor quaestionibus propositis ab archepiscopo Hispalensi circa concilium et papam. Verfasst 1421 bis Anfang 1422 für Erzbischof Diego de Anaya von Sevilla, der von Papst Martin V. eingesetzt und bald suspendiert worden war. Der Verfasser weist die Rechtmäßigkeit der Wahl dieses Papstes nach. Dabei stützt er sich besonders auf einen "brevis tractatus de congregacione concilii" des Dominicus de Sancto Geminiano. Inc.: Reverendissimo in Christo patri et domino domino Dei gratia archiepiscopo Ispalensi.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019