Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Oratio de bello contra Turcos gerendo facta in conventu Mantuano a. 1459

(Rede gehalten auf dem Fürstenkongress von Mantua im Jahr 1459 zum Türkenkrieg)

Repertorium Fontium –, –

Autor Pius II papa
Entstehungszeit 1459
Berichtszeit 1459
Gattung Rede (politisch/akademisch)
Region Italien ab 1200
Schlagwort Türkenkriege
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Eröffnungsrede des Papstes auf dem Kongress von Mantua (Mantova, Lombardia) zur Organisation des Türkenkreuzzugs 1459 September 26. Darin erläutert er ausführlich und unter Zuhilfenahme historischer Beispiele, warum das geplante Unternehmen gerecht sei und gute Erfolgsaussichten habe. Außerdem verweist er auf den weltlichen und den himmlischen Lohn, der die Teilnehmer erwarte. M. von Cotta-Schönberg identifiziert zwei Versionen der Rede. Die sehr weit verbreitete frühe Version ist in mehr als 120 Handschriften, einigen Inkunabelausgaben von Piccolominis Epistolae familiares sowie in mehreren frühneuzeitlichen Drucken überliefert. Die späte Version ist in die römischen Sammelhandschriften der Orationes eingegangen. Im Folgenden sind nur die von M. von Cotta-Schönberg für die Edition herangezogenen Handschriften aufgeführt. Inc.: Cum bellum hodie adversus impiam Turcorum gentem. Expl.: qui cum Patre et Spiritu Sancto sine fine regnat Jhesus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 24.03.2020