Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistolae duae

(Zwei Briefe)

Repertorium Fontium 4, 303

Autor Ekbertus de Huysburg
Entstehungszeit 1138-1150
Berichtszeit 1138-1150
Gattung Brief
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Orden: Benediktiner; Mönchtum/Orden
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Zwei Briefe, zwischen 1138 und 1150 geschrieben in der Angelegenheit des Propstes Petrus von Hamersleben (O.Can.S.Aug., Sachsen-Anhalt, dioec. Halberstadt), der sein Stift verließ und in das Kloster Huysburg eintrat. Ekbert rechtfertigt diesen Schritt mit dem Vorrang des Mönchtums vor dem Kanonikerstand. Einer der beiden Briefe ist zum Teil auch in der Reinhardsbrunner Briefsammlung (Epistolarum collectio Reinheresbrunnensis) überliefert (Nr. 9). Anscheinend hat Ekbert zum selben Thema noch einen umfangreicheren, heute verlorenen Traktat verfasst, auf den Anselm von Havelberg mit seiner Epistola apologetica pro ordine canonicorum regularium antwortete.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019