Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Fundatio oratorii S. Mariae ad Crucem

(Gründung der Kirche St. Marien auf dem Berge)

Repertorium Fontium 4, 608

Autor
Entstehungszeit 1100-1160
Berichtszeit 926-1012
Gattung Gründungsnotiz; Mirakelbericht
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Heiligenverehrung; Marienfrömmigkeit; Ungarneinfälle; Klostergründung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lemma-Titel, überliefert als De revelatione construendi oratorii sanctae Mariae iuxta Hervordiam. Bericht über den Ungarneinfall in Sachsen 926, eine später erfolgte Marienerscheinung und die Gründung des Kanonissenstifts St. Marien auf dem Berge bei Herford (Nordrhein-Westfalen, dioec. Paderborn) durch Gotesdiu, Äbtissin von Herford 1011, verfasst vor 1160. Dem Text liegt eine ältere Fassung des Wunderberichts zugrunde, auf die K. Honselmann hingewiesen hat. Inc.: Si quis hominum desiderio sciendi flagitaverit.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019