Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Gesta episcoporum Cameracensium

(Taten der Bischöfe von Cambrai)

Repertorium Fontium 4, 722

Autor
Entstehungszeit 1024-1179
Berichtszeit 500-1179
Gattung Bistumschronik; Biographie; Landesbeschreibung
Region Niederlothringen
Schlagwort Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Geschichte der Bischöfe von Cambrai (Nord), verfasst im Auftrag des Bischofs Gerhard von Cambrai (1012-1051), vermutlich von einem Domkanoniker aus Cambrai, früher fälschlich Bischof Balderich von Noyon zugeschrieben. Das Werk umfasst drei Bücher: Das erste behandelt chronologisch die Geschichte der Bischöfe von den Anfängen im 6. Jh. bis 1012, das zweite die im Bistum liegenden Klöster und Stifte mit ihren Heiligen, das dritte die Taten Bischof Gerhards. Die erste Fassung wurde nach E. van Mingroot (1975) 1024/25 geschrieben und reichte bis 1024; verschiedene Fortsetzer führten das Werk weiter bis zum Jahr 1179. Inc.: Precipiente domino nostro episcopo Gerardo (Prolog), Urbibus quondam aedificandis ea primum causa (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Französisch

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Polnisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 20.05.2020