Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita s. Meinulphi

(Leben des hl. Meinolf)

Repertorium Fontium 5, 166

Autor Gobelinus Person
Entstehungszeit 1409-1421
Berichtszeit 800-um 857
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Westfalen und Lippe
Schlagwort Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 5883). Lebensbeschreibung des Gründers des Kanonissenstifts Böddeken (Nordrhein-Westfalen, dioec. Paderborn) Meinolf, † um 857, verfasst nach 1409. Inc.: Dum super flumina Babylonis (Prolog), Anno igitur incarnationis dominicae 770. Die zeitgenössische niederdeutsche Bearbeitung liegt in zwei Fassungen vor und stammt nach K. Honselmann von Gobelin Person selbst; dem hat aber H. Rüthing (1991) widersprochen.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Niederdeutsch

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 27.08.2020