Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Liber largitorius vel notarius monasterii Pharfensis

(Schenkungs- oder Kopialbuch des Klosters Farfa)

Repertorium Fontium 5, 224

Autor Gregorius Catinensis
Entstehungszeit 1103-1125
Berichtszeit 792-um 1125
Gattung Verzeichnis; Wirtschaft/Verwaltung
Region Italien bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Grundherrschaft
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Liber emphiteuseos terrarum monasterii Pharfensis. Begonnen 1103, enthält das Werk nach einer Widmung an Berald III., Abt von Farfa und einem Katalog der Äbte bis zum Jahr 1125 die Anzahl von 2155 Urkunden vom Jahr 792 bis zum Beginn des 12. Jh. über Besitzungen des Klosters Farfa, die in Emphyteuse, Präkarie, Livello oder anderen Vertragsformen verpachtet wurden. Hinzu kommt ein Index der erwähnten Kirchen und Orte. Inc.: Gloriosissimo semperque venerando magnificentissimo patri.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019