Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Regestum Farfense

(Register von Farfa)

Repertorium Fontium 5, 224

Autor Gregorius Catinensis
Entstehungszeit 1092-1099
Berichtszeit 661-1098
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Kirchenrecht; Papstkatalog; Herrscherkatalog; Abtkatalog
Region Italien bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Kanonisches Recht; Kirchengut
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder Liber gemmagraphus sive cleronomialis ecclesiae Pharphensis. 1092-1099 zusammengestellt und später noch ergänzt, besteht die Sammlung aus einem Prolog, einer Vorrede, den Privilegien von Kaisern, Königen, Päpsten und Herzögen für das Kloster Farfa, einem Abtkatalog sowie Katalogen der Päpste, Kaiser, Könige, Herzöge, Grafen und Äbte 661-1098, einem Prolog des Johannes Grammaticus, einer Kanonessammlung über den Schutz von Klostergut (Collectio Farfensis), historischen Notizen sowie 1324 Privaturkunden des 8. bis 12. Jh. über die Rechte des Klosters Farfa. Inc.: In nomine sanctae et individuae trinitatis, ad honorem et laudem sanctae Dei genitricis semperque virginis Mariae.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019