Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Historia fundationis monasterii Mellicensis

(Gründungsgeschichte des Klosters Melk)

Repertorium Fontium 5, 533

Autor
Entstehungszeit um 1360
Berichtszeit 900-1177
Gattung Dynastengeschichte
Region Niederösterreich
Schlagwort Orden: Benediktiner; Klostergründung; Babenberger
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder richtiger De fundatoribus huius nostri monasterii Mellicensis. Geschichte der Babenbergerfamilie als Gründer des Klosters Melk (O.S.B., Niederösterreich, dioec. Passau) von Leopold I. († 994) bis Heinrich Jasomirgott († 1177), verfasst um 1360 von einem Melker Mönch. Inc.: Primus fundator huius monasterii Medlicensis dicitur fuisse Leopoldus primus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019