Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Historia peregrinorum

(Pilgergeschichte)

Repertorium Fontium 5, 537

Autor
Entstehungszeit um 1194
Berichtszeit 1189-1190
Gattung Ereignisbericht
Region Alemannien
Schlagwort Kreuzzug; Orden: Zisterzienser; Herrschertod/Herrscherbegräbnis
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Bericht über den Dritten Kreuzzug ins Heilige Land, verfasst um 1194 von einem anonymen Autor aus Südwestdeutschland, vielleicht im Kloster Salem (O.Cist., Baden-Württemberg, dioec. Konstanz), woher die einzige Überlieferung des Texts stammt. Hauptquelle ist die verlorene Fassung a) der Historia de expeditione Friderici I imperatoris, die der Autor um weitere Nachrichten ergänzt hat. Der Text bricht mit dem Tod Kaiser Friedrichs I. Barbarossa 1190 unvollständig ab. Inc.: Sepe diuque, vir venerabilis, proprias vires consului.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019