Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Epistola ad Hugonem regem

(Brief an König Hugo)

Repertorium Fontium 7, 180

Autor Leo abbas Romanus
Entstehungszeit 993-995
Berichtszeit 991
Gattung Brief; Kirchenrecht
Region Frankreich bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Amtseinsetzung/Amtsabsetzung; Bischofsabsetzung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Brief des päpstlichen Legaten Leo an den französischen König Hugo Capet im Konflikt um die Absetzung des Erzbischofs Arnulf von Reims im Jahre 991 und die Synode in St-Basle 991, verfasst 993 (oder 995?). Der Verfasser wendet sich kritisch gegen den Umgang mit den Rechtsquellen: Arnulf war dort u.a. unter Benutzung der Dekretalen Pseudo-Isidors verteidigt worden. Der Brief ist ohne Anrede des Namens und ohne Schluss überliefert. Inc.: Postquam vestre caritati legatum nostrum a Mosomo direximus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019