Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Liber fundationis Marchtalensis

(Gründung von Marchtal)

Repertorium Fontium 7, 264

Autor
Entstehungszeit 1229-um 1300
Berichtszeit 992-1299
Gattung Kloster-/Stiftschronik
Region Schwaben
Schlagwort Orden: Prämonstratenser
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Historia sive Chronicon Marchtalensis. Chronik des Klosters Obermarchtal (O. Praem., Baden-Württemberg, dioec. Konstanz), das im 8. Jh. errichtet, im 10. Jh. zerstört und 1171 als Prämonstratenserstift wiedererrichtet wurde. Das Werk reicht von 992 bis 1299 und ist unterteilt in drei Teile, deren erste beiden nach 1229 von Propst Walther von Marchtal, der dritte um 1300 von einem namentlich unbekannten Marchtaler Kanoniker H. verfasst wurden. Inc.: Cum evanescente tempore omnia evanescant que in ipso geruntur (Prolog), Igitur nobilissimum et amplissimum castrum antiquitus fuisse (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019