Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Wigberti abbatis Friteslariensis

(Leben des Wigbert, Abt von Fritzlar)

Repertorium Fontium –, –

Autor Lupus abbas Ferrariensis
Entstehungszeit 836
Berichtszeit 700-745
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Frankenreich
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 8879). In der Überlieferung betitelt als Vita sancti Wigberti confessoris. Der angelsächsische Missionar und Weggefährte des Bonifatius Wigbert war Abt von Fritzlar und Hersfeld (beide O.S.B., Hessen, dioec. Mainz) und starb gegen 745 (Gedenktag: 13. August). Lupus von Ferrières verfasste im Jahr 836 während seiner Zeit in Fulda im Auftrag des Abtes Brun (Buno) von Hersfeld eine Vita, für die er nach eigenem Bekunden nur geringen Stoff vorfand. Das Werk ging in die Sammlung des Legendarium Austriacum, Magnum ein, Exzerpte finden sich im Münstermaifelder Legendar (BHL 8879b). Inc.: Reverentissimo abbati Buno cuntisque fratribus eius (Widmung), Indigenas Brittanniae, qui Angli-Saxones appellantur (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 18.03.2021