Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmina

(Gedichte)

Repertorium Fontium –, –

Autor Meisterlin, Sigismund
Entstehungszeit 1483-1497
Berichtszeit 1483-1497
Gattung Dichtung
Region Oberrhein
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung; Wallfahrt
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Zwei geistliche Gedichte: das erste in 7 elegischen Distichen an die heilige Katharina, Inc.: Suscipe, virgenee decus immortale corone, mit der Nennung von vier Teilnehmern einer Wallfahrt nach Palästina und Sinai im Jahr 1483, darunter Felix Fabri; das zweite mit drei Hexametern und einem Pentameter an den hl. Nikolaus, Inc.: Iam pater omnipotens tantis miserere periclis. Vielleicht stammt auch noch das in der Handschrift folgende Saphicum carmen de virtute in 19 sapphischen Strophen, Inc.: Cum Deus magnum fabricaret orbem, von Meisterlin.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 22.02.2021