Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Memorbuch, Nürnberger

Repertorium Fontium 7, 561

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 1096-1392
Gattung Memorialquellen
Region Franken; Mittelrhein
Schlagwort Juden
Sprache Hebräisch

Beschreibung

Wegen der Provenienz der Handschrift auch Mainzer Memorbuch genannt. Totengedenkbuch in hebräischer Sprache, bestehend aus zwei Teilen. Der eine enthält ein Martyrolog für die Jahre 1096-1349, in dem die Namen derer aufgezeichnet sind, die in deutschen Städten Judenverfolgungen zum Opfer fielen; dieser Teil ist in Mainz (Rheinland-Pfalz) entstanden. Der zweite Teil enthält zwei Nekrologe der jüdischen Gemeinde von Nürnberg (Bayern) für die Jahre 1296-1346 und 1373-1392. Das Original war bis 1937 im Besitz der jüdischen Gemeinde Mainz und befindet sich heute in Privatbesitz in London.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019