Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Gesta episcoporum Leodiensium

(Taten der Bischöfe von Lüttich)

Repertorium Fontium 2, 132

Autor Aegidius Aureaevallensis
Entstehungszeit 1247-1251
Berichtszeit 1048-1247
Gattung Bistumschronik; Hagiographie
Region Pfalz und Mosellande
Schlagwort Heiligenverehrung; Orden: Zisterzienser
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Titel nach Ed. Heller, auch Gesta pontificum Tungrentium, Traiectentium et Leodientium (Überlieferungstitel). Taten der Lütticher Bischöfe von Theoduin bis Heinrich III., Bischof von Lüttich 1048-1247, zwischen 1247 und 1251 verfasst als Fortsetzung der Chroniken des Heriger von Lobbes und Anselm von Lüttich. Die große Kompilation ist mit wenig kritischem Sinn zusammengestellt. Sie enthält in den Kap. 40-46 Auszüge aus der ersten Vita des hl. Amandus, vorangestellt ist ein Prolog an den hl. Anno von Köln. Inc.: Domino Annoni venerabili Coloniensium archipresuli (Prolog), Omnis antiquitas, ut ait oratorum maximus (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019