Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Annales Pegavienses

(Jahrbücher von Pegau)

Repertorium Fontium 2, 313

Autor
Entstehungszeit
Berichtszeit 1000-1227
Gattung Biographie; Annalen
Region Sachsen und Thüringen; Magdeburg-Anhalt
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Libellus de fundatione coenobii Bigaugiensis (Überlieferungstitel). Annalen aus Kloster Pegau (O.S.B., Sachsen, dioec. Merseburg) für die Jahre 1000-1149, mit Fortsetzungen bis 1227 und einigen Zusätzen aus Kloster Posa (O.S.B., Sachsen-Anhalt, dioec. Naumburg) für die Jahre 1192, 1197 und 1198. Der Text beginnt mit Gesta Wigperti, einer Lebensbeschreibung des Klostergründers Wiprecht von Groitzsch († 1124), die anscheinend auf einer älteren Vorlage beruht und auch formal eher den Charakter einer Biographie aufweist. Erst darauf folgen, beginnend mit dem Jahr 1090, die eigentlichen Annalen, bis 1149 eine Kompilation aus der Cronica S. Petri Erfordensis moderna und den Annales Erphesfurdenses Lothariani, dann bis 1175 aus den Annales Magdeburgenses entnommen. Die Fortsetzung von 1182 bis 1190 ist ganz eigenständig, erst viel später wurden dann in einem Zug die Jahresberichte 1191 bis 1227 eingetragen, die fast ganz aus der Papst-Kaiser-Chronik des Martin von Troppau geschöpft sind. Inc.: Gesta quorumque praestantissimorum litteris mandare.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019