Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

De corpore et sanguine Domini

(Über Leib und Blut Christi)

Repertorium Fontium 8, 489

Autor Paschasius Radbertus
Entstehungszeit 830-834
Berichtszeit 830-834
Gattung Kirchentraktat; Dichtung
Region Frankenreich
Schlagwort Orden: Benediktiner; Theologie; Dogmatik; Abendmahlslehre
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Traktat über die Eucharistie, zwischen 830 und 834 entstanden. Er ist Abt Warin von Corvey (O.S.B., Nordrhein-Westfalen, dioec. Paderborn) gewidmet. Vorangestellt ist ein Gedicht in 15 Hexametern mit dem Akrostichon "Radbertus levita" (Inc.: Regis adire sacrae qui vis sollemnia mensae). Mit über 120 erhaltenen Handschriften war der Text sehr verbreitet. Inc.: Novi igitur nec ambigo tua experimento disciplinarum sollertia (Prolog), Quisque catholicorum recte Deum cuncta creasse ex nihilo corde credit (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 26.03.2021