Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Liber Gratissimus

(Buch Gratissimus)

Repertorium Fontium –, –

Autor Petrus Damiani
Entstehungszeit 1052-1061
Berichtszeit 1040-1051
Gattung Kirchentraktat; Kirchenrecht
Region Italien bis 1200
Schlagwort Kirchenreform; Simonie
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(Opusculum 6, Reindel = epist. 40) Vom Verfasser gegebener Titel und Überlieferungstitel. Gutachten an Erzbischof Heinrich von Ravenna († 1072) aufgrund einer Anregung von Papst Leo IX. auf der Synode in Rom 1051, verfasst 1052, am Ende ein auf 1061 zu datierender Zusatz. Gegenstand ist die Frage, ob von Simonisten erteilte Weihen gültig seien, wenn die Weihen gratis vorgenommen wurden. Der Autor spricht sich für die Gültigkeit aus. Der Auffassung Heinemanns von drei verschiedenen Redaktionen setzt Reindel eine differenzierte Sicht aufgrund der umfangreicheren handschriftlichen Basis entgegen. Inc.: Incudem Symonis fabrilis et antra monetae (vorangestellte Versus de symoniacis), Constat plane mediatorem Dei et hominum Christum Ihesum aecclesiam suam sic ordinasse.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 10.09.2019