Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Annales Sangallenses Baluzii

(Jahrbücher des Étienne Baluze aus St. Gallen)

Repertorium Fontium 2, 331

Autor
Entstehungszeit um 760-814
Berichtszeit 691-814
Gattung Annalen
Region Frankenreich
Schlagwort
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Kurze Annalen für die Jahre 691-814, vom Herausgeber I. von Arx so benannt nach der Provenienz der Handschrift aus dem Kloster St. Gallen (O.S.B., Schweiz, dioec. Konstanz) und dem ersten Herausgeber Étienne Baluze. Der ältere Teil (bis 783) hängt mit den Annales S. Amandi zusammen und geht vermutlich mit diesen auf eine gemeinsame Vorlage zurück, der jüngere ist selbständig. Der Ursprungsort bleibt unbekannt, ist aber jedenfalls im nordostfranzösischen Raum zu suchen; mit St. Gallen haben die Annalen nur insofern zu tun, als die Handschrift schon im 9. Jh. dorthin gelangt ist. Inc.: 691. Bellum Pippino in Strictio.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 12.05.2020