Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Summa legum brevis levis et utilis

(Kurzes, einfaches und nützliches Lehrbuch zum Recht)

Repertorium Fontium 9, 405

Autor Raymundus Parthenopeus
Entstehungszeit 1301-1400
Berichtszeit 1301-1400
Gattung Rechtstexte (weltlich); Lehrschrift
Region Italien ab 1200; Niederösterreich; Magdeburg-Anhalt
Schlagwort Recht (weltlich); Römisches Recht
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lehrbuch zum weltlichen (römischen) Recht, gegliedert in drei Bücher (de iure personarum, rerum, actionum). Einige Handschriften enthalten ein viertes Buch zum kanonischen Recht, das De vita et honestate clericorum überschrieben ist. Als Quellen dienten dem Autor Schriften von Johannes Andreae, Aegidius Romanus, Hostiensis und Rolandinus Passagerii. Das Werk war vor allem in Österreich, Böhmen, Polen und Ungarn verbreitet und wurde 1506 auf Veranlassung von Polens König Alexander dem Jagiellonen durch Johannes Łaski dem Commune incliti Polonie Regni privilegium, der offiziellen polnischen Gesetzessammlung, hinzugefügt. Die Überlieferung umfasst 18 Handschriften des 15. und 16. Jh. Inc.: Propter paternalem amorem, quem ad filios meos dilectos habeo.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Deutsch

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019