Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Thüringische Landeschronik

Repertorium Fontium 10, 197

Autor Rothe, Johannes
Entstehungszeit 1418-1419
Berichtszeit Weltchronik-1396
Gattung Dichtung; Landeschronik
Region Thüringen
Schlagwort Christianisierung
Sprache Deutsch

Beschreibung

Chronik von Thüringen von der Erschaffung der Welt bis zum Jahr 1396 in deutscher Sprache, verfasst um 1418/19. Sie wurde dem Amtmann auf der Wartburg Bruno von Teutleben gewidmet. Vorangestellt ist ein gereimter Prolog in 208 Versen, es folgt ein Anhang über die Bekehrung der Thüringer durch den hl. Bonifatius und über die Rechtsordnung, die Karl der Große dem Land angeblich gegeben hat. Es liegen drei Fassungen vor, die im Textgrundbestand identisch, in der sprachlichen Gestaltung hingegen unterschiedlich sind. Die Überlieferung ist mit 39 Textzeugen recht breit. Inc.: Durch lust in myner jogunt schreib ich unde tychte (Reimprolog), In eynes keißers palas geborn sich zu forderts dryerleye wonunge zuhabene.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 10.09.2019