Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Rotulus Cundolti monachi

(Totenrotel für den Mönch Cundolt)

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 770-784
Berichtszeit 770-784
Gattung Memorialquellen
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Orden: Benediktiner; Memoria
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Totenrotel für einen Mönch namens Cundolt, vermutlich aus dem Kloster Tegernsee (O.S.B., Bayern, dioec. Freising), den sein Abt Adalbert (Abt) zwischen 770 und 784 an Bischof Virgil von Salzburg sandte mit der Bitte um Weitergabe. Der Text ist im Liber traditionum Salzburgensis des 8. Jh. überliefert, von dem allerdings nur eine unvollständige Abschrift des 18. Jh. existiert. Inc.. Apostolico apostolorumque imitatione colendo domno patri Virgilione episcopo.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 14.10.2020