Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Capella Heremitana

(Die Kapelle von Einsiedeln)

Repertorium Fontium 10, 226

Autor Rudolphus de Radegg
Entstehungszeit 1311-1327
Berichtszeit 1311-1327
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Dichtung; Panegyrik
Region Oberrhein
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Preisgedicht in 854 lateinischen Distichen auf das Kloster Einsiedeln (O.S.B., Schwyz, dioec. Konstanz), Abt Johann I. von Einsiedeln (1298-1327) gewidmet. Das Werk gliedert sich in einen Prolog und drei Bücher: Buch I (v. 47-160) preist die Abtei, Buch II (v. 161-950) die Person und die Leistungen von Johann I., Abt von Einsiedeln, während Buch III (v. 951-1708) dem Überfall der Schwyzer auf das Kloster 1314 gewidmet ist. Inc.: Ut locus est captus Heremitanus, simul eius.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019