Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Virtutes et miracula s. Celsi

(Tugenden und Wunder des hl. Celsus)

Repertorium Fontium 11, 140

Autor Theodericus mon. s. Matthiae Treverensis
Entstehungszeit 1023
Berichtszeit 977-1007
Gattung Hagiographie; Mirakelbericht
Region Oberlothringen
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 1720). Die Lebensbeschreibung des hl. Bischofs Celsus von Trier berichtet vom Leben des Erzbischofs Egbert von Trier (977-993), über die Synode in Ingelheim 980, die Translation der Reliquien des hl. Celsus im gleichen Jahr sowie über die Wunder, die in Trier im Jahr 1007 und andernorts geschahen. Inc.: Excellentissimo Christi operario patrique permagnifico Richardo (Widmung), Cum in omnibus divinae atque humanae philosophiae sectatoribus liquido constet (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 27.04.2020