Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Adalberonis

(Leben Adalberos)

Repertorium Fontium 11, 266

Autor Uodalscalcus Augustensis
Entstehungszeit 1101-1153
Berichtszeit um 850-909
Gattung Hagiographie; Mirakelbericht; Biographie; Liturgische Texte
Region Alemannien
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Lebensbeschreibung des Bischofs Adalbero von Augsburg (887-909) (BHL 28). Sie folgt der Vita s. Udalrici des Propstes Gerhard von Augsburg; hinzu kommen einige Wunder, die zur Zeit des Autors am Grab Adalberos geschehen sind. Inc.: Sanctae Augustensis aecclesiae venerando episcopo Walthero (Widmung), Igitur post martyrem Dionysium primum Augustensis ecclesiae episcopum (Text). Über den hl. Ulrich hat Uodalschalk auch ein liturgisches Offizium verfasst, ed. W. Berschin, in: Tradition und Wertung. Festschrift für Franz Brunhölzl zum 65. Geburtstag, hg. von G. Bernt – F. Rädle – G. Silagi, Sigmaringen 1989, 157-162, nochmals mit Neumen, deutscher Übersetzung und Kommentar F. Dörr – K. Schlager – T. Wohnhaas, Das Ulrichsoffizium des Udalschalk von Maisach. Autor – Musikalische Gestalt, in: Bischof Ulrich von Augsburg 890-973. Seine Zeit, sein Leben, seine Verehrung. Festschrift aus Anlaß des tausenjährigen Jubiläums seiner Kanonisation im Jahre 993, hg. von M. Weitlauff, 1993, 751-782.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019