Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Versus de abbatibus in ovile Christi aliunde ascendentibus

(Verse über Äbte, die auf falschem Weg in den Schafstall Christi eindringen)

Repertorium Fontium 11, 328

Autor
Entstehungszeit um 1100-1122
Berichtszeit um 1100-1122
Gattung Dichtung; Satire/Zeitkritik
Region
Schlagwort Investiturstreit; Simonie
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Auch Satira in monachos sacrilegos. Gedicht in 46 gereimten Hexametern gegen simonistische Praktiken im Mönchtum, adressiert an Bischof Hugo von Die (1074-1082, † 1106). Die Zuschreibung an einen Autor in den Handschriften ist uneinheitlich, genannt werden Gualo Brito (Camber) und Nicolaus Cadomensis. Es wurde auch schon Serlo von Bayeux als Autor erwogen. Die längere Fassung hat das Inc.: Sacrilegis monachis, H. Walther, Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris Latinorum, Göttingen 1959, 17011 mit Ergänzung in der 2. Auflage 1969 p. 1339. Die kürzere Fassung hat das Inc.: Ordo monasticus, H. Walther, Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris Latinorum, Göttingen 1959, 13457 mit Ergänzung in der 2. Auflage 1969 p. 1307.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019