Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita Johannis Brinckerinck

(Leben des Johannes Brinckerinck)

Repertorium Fontium 11, 389

Autor
Entstehungszeit um 1419
Berichtszeit 1359-1419
Gattung Biographie
Region Niederrhein
Schlagwort Devotio Moderna; Orden: Brüder vom gemeinsamen Leben
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Anonym überlieferte lateinische Vita des Johannes Brinckerinck, Rektor des Hauses des Geert Grote in Deventer (Overijssel) und Gründer des Schwesternhauses der Devotio moderna in Diepenveen, † 1419. Die Vita enthält nach einem Lebensabriss eine Sammlung von Brinckerincks Aussprüchen. Grundlage bildete eine (unedierte) volkssprachliche Lebensbeschreibung im bald nach 1478 entstandenen Schwesternbuch von Diepenveen, überliefert in Deventer, Stadsarchief en Athenaeumbibliotheek, Suppl. 198, f. 1r-46v (Abschrift vom Jahr 1524). Inc.: Dilectus frater noster domnus Iohannes Brinckerinck.

Handschriften – Mss.

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 08.10.2020