Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Scriptum ad Henricum imperatorem

(Schreiben an Kaiser Heinrich)

Repertorium Fontium –, –

Autor
Entstehungszeit 1084-1085
Berichtszeit
Gattung Brieflehre-Formelbuch-fingierte Briefe
Region
Schlagwort Kanonisches Recht; Investiturstreit
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(Überlieferungstitel). Manifest gegen die Rechtsbrüche Kaiser Heinrichs IV. im Investiturstreit, von der Form her an den Kaiser gerichtet, tatsächlich eher ein "persönliches Memorandum" (U.-R. Blumenthal). Der Autor positioniert sich klar für Papst Gregor VII, ist aber trotzdem auf Ausgleich bedacht. Abgefasst wurde der Text wohl Ende 1084 oder Anfang 1085, überliefert ist er nur im Rahmen einer Kanonessammlung des frühen 12. Jh. Inc.: Iussu omnipotentis Dei hec ad te coactus sum scribere.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019